Mittwoch, 1. November 2017

Wie gegen Privatisierung und Ausgliederung kämpfen?

Auch wenn der folgende – minimal aktualisierte – Text gegen Ende der Regierung Schüssel verfasst wurde (weswegen z.B. Orange als politische Farbe vorkommt), ist dieser doch noch immer aktuell, v.a. da sich die Angriffe von SchwarzBlau 2 kaum von jenen von SchwarzBlau 1 unterscheiden werden – außer, dass sie noch viel schärfer ausfallen werden.

Dienstag, 31. Oktober 2017

Wir brauchen kämpfende Gewerkschaften!

Auch wenn dieser Text seinerzeit im Rahmen einer geplanten und nicht verwirklichten Broschüre zu Privatisierungen und Ausgliederungen geschrieben wurde, zeigt er doch trotz nur geringer Überarbeitungen, welche Gewerkschaften wir brauchen, um den Angriffen der kommenden BürgerInnenblockregierung aus ÖVP und FPÖ etwas entgegensetzen zu können. Ziehen wir die Lehren aus Schwarzblau 1 und schaffen uns jene Kampforganisationen, die wir damals nicht hatten!

Montag, 30. Oktober 2017

Die Rolle der Gewerkschaften bei Privatisierungen und Ausgliederungen

Im fünften Teil einiger älterer und leicht aktualisierter Texte beschäftigte ich mich mit der Rolle der Gewerkschaften bei Privatisierungen und Ausgliederungen, insbes. damit, was diese dagegen tun können. In Anbetracht einer unter SchwarzBlau2 anrollenden Sturmflut der Unterwerfung bisher noch nicht nach der Profitlogik funktionierender Bereiche der Wirtschaft unter diese, werden die Gewerkschaften in den nächsten Jahren eine entscheidende Rolle spielen oder wir alle werden darunter leiden, wenn sie es nicht schaffen, zu ihren Wurzeln als Kampforganisationen zurückzukehren.

Sonntag, 29. Oktober 2017

Der Kampf gegen Privatisierungen in Österreich

Im vierten der älteren Texte zum Thema Privatisierung beschäftige ich mich mit den Arbeitskämpfen bei der ÖBB und beim Postbus in den Jahren 2003 und 2004. Auch wenn sich seither in diesen Betrieben vieles geändert hat, so bleiben die Lehren daraus doch aufrecht.

Samstag, 28. Oktober 2017

Privatisierung im roten Wien am Beispiel des Gesundheits- und Sozialbereiches

Hier folgt nun der dritte Teil einiger älterer Texte zur Privatisierung, der sich mit Ausgliederungen im Sozial- und Gesundheitsbereich in Wien auseinandersetzt. Dieser Text hat nichts von seiner Aktualtität verloren, da die Privatisierung des Gesundheits- und Sozialbereiches mit hoher Wahrscheinlichkeit ganz oben auf der Agenda einer schwarzblauen Regierung stehen wird.

Freitag, 27. Oktober 2017

Privatisierung und Ausgliederung in Österreich: Ein Überblick

Hier folgt nun der zweite Teil einiger älterer Texte über Privatisierung in Österreich, der sich im Wesentlichen mit deren konkreter Umsetzung beschäftigt. Die hier dargestellten Daten enden mit dem Ende der Ära Schüssel, geben aber nichtsdestotrotz einen guten Überblick darüber, welche enormen Vermögenswerte hier von der Gesellschaft an Private verscherbelt wurden. Nebenbei bemerkt: Einer der Gründe für die wachsenden Budgetdefizite in den Folgejahren.

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Privatisierung und Ausgliederung heute: Die Ursachen

Gegen Ende der Regierung Schüssel habe ich mit anderen GenossInnen begonnen, eine Broschüre zum Thema Ausgliederung und Privatisierung zu erstellen. Aus diesem Projekt ist dann nichts geworden. Nachdem unter der voraussichtlich auf uns zukommenden schwarzblauen Bundesregierung eine neue Welle der Privatisierung auf uns zurollen wird, möchte ich euch nun aber die damals von mir erarbeiteten Teile in leicht überarbeiteter Form zur Verfügung stellen.